Home - Gildenweg Der Gildenweg - Online




GOWEBCounter by INLINE
Zuletzt geändert am 08.09.2017



Momentaufnahme auf ein Jahrzehnt Technologierevolution Fluch oder Segen?

Im Jahr 10 nach der Einführung des SMARTPHONE sei ein Blick auf die nicht zu unterschätzende Datenverschmutzung und ungewollte Information gestattet.

Am 29. Juni 2007 gingen in den USA die ersten iPhones über den Ladentisch. Innerhalb der ersten zwei Verkaufstage wurden rund 270.000 Stück verkauft. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007 wurden nach Angaben von Apple etwa 1,1 Millionen iPhones verkauft.

In Europa war das Gerät ab dem 9. November 2007 erhältlich. 2008 verkaufte Apple 13,7 Millionen iPhones.

Schwindelerregende Zahlen! Unser ohnehin beschleunigtes Dasein ist stark betroffen. Kindsein ohne Handy wird zur benachteiligten Ausnahmeerscheinung. Obwohl wir ungeahnte Möglichkeiten der Information und Kommunikation haben, stagnieren leider unsere zwischenmenschlichen Antennen und die wesentliche Reflexion.

Fahrzeuge, technische Artikel, ja sogar Gebäude, sind heute bereits "SMART". Das Anwenden der Möglichkeiten mit Vernunft und Augenmaß kann hilfreich sein, sollte aber die Möglichkeit bleiben und nicht zur einzigen Option erhoben werden. Ab und zu Entsagung von der smarten Lebenssteuerung kann der Kreativität nicht schaden.

Dem Wort des großen Visionärs und Apple- Gründers kann ich trotzdem viel abgewinnen:
Es interessiert mich nicht, der reichste Mann am Friedhof zu sein. Was mich interessiert, ist am Abend ins Bett zu gehen und mir zu sagen, dass wir etwas wundervolles vollbracht haben.
Steve Jobs, 2011



MaDoBe, Redaktion DER GILDENWEG


Die im GILDENWEG geäußerte persönliche Meinung und Ansicht von AutorInnen muss nicht notwendiger Weise mit jener der Redaktion übereinstimmen.


© 2010 - Der Gildenweg